Spielberichte 2012-2013

SV Miesau - SSC Landstuhl 1 : 1 ( 0:1 )

Punkteteilung im Kerwespiel!
Der SSC stellte in der ersten Hälfte die spielerisch und kämpferisch bessere Elf. Diese Überlegenheit nutzten sie um verdient nach 23 Minuten in Führung zu gehen. Kurz darauf setzte Waldemar Jung einen Kopfball aus kurzer Distanz am Tor der Gäste vorbei. Dies war die dickste Möglichkeit zum Ausgleich. Nach der Pause wurde bedingt durch zwei Auswechslungen das Spiel des SVM wesentlich energischer. Der SSC schaffte es nicht mehr den Hebel umzulegen und so lag der Ausgleich in der Luft. In der 64. Minute war es dann soweit: Lukasz Burzynski tankte sich auf Außen durch und legte quer zu Leonard Odescho, der nur noch den Fuß hinhalten musste und das Resultat egalisierte. Nun war der SVM drauf und dran die Weichen auf Sieg zu stellen, doch es sollte nicht sein. Die größten Möglichkeiten hatten Leonard Odescho, der mit einem Schuss an der Latte scheiterte und Pascal Woll, dessen Kopfball der Keeper noch so eben parierte.


Aufstellung:
F. Krück - J. Klein - Jö. Rummler, A. Cetecioglu -
P. Heinrich, P. Woll, D. Klein, J. Frits - T. Gamber - L. Odescho, W. Jung
Ersatz: M. Hoffmann,
L. Burzinsky, T. Klein, D. Reischmann, M. Schröer


SV Miesau Res. - SSC Landstuhl Res. 2 : 3 ( 1:0 )

Landstuhl war besser!
Die Reserve traf auf einen guten Gegner und musste sich am Ende verdient geschlagen geben. Der SSC nutzte zunächst seine Möglichkeiten nicht und so ging Miesau nach einem Elfmeter von Andreas Negura in Führung. Direkt nach Wiederanpfiff reichten dem SSC fünf Minuten und das Spiel war gedreht. In der 65. Minute erhöhten sie dann gar auf 3:1. Andreas Negura nutzte einen Abwehrfehler und verkürzte auf 2:3, doch am Ende stand man mit leeren Händen da.


Aufstellung:
M. Schröer - D. Reischmann - Jo. Rummler,
J. Reischmann - E. Hoffmann, A. Noll, D. Hoffmann, C. Rosiak - B. Hagi - B. Frits, A. Negura
Ersatz: M. Frisch, N. Lehman,
A. Hoffmann, M. Weis

SG Bechhofen/Lambsborn - SV Miesau 1 : 4 ( 0:1 )

Hochverdienter Auswärtssieg!
Zunächst war es ein verteiltes Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte. Aus dem Nichts gelang dem SVM mit der ersten gelungenen Aktion dann das 1:0. Daniel Klein schlug einen weiten Ball auf den langen Pfosten, wo Leonard Odescho instinktiv auftauchte und die Pille einnickte. Der SVM ließ bis zur Pause gute Chancen liegen, während die SG lediglich durch Standards für Gefahr sorgen konnten. Direkt nach Wiederanpfiff verwertete Lukasz Burzynski einen Querball von Waldemar Jung zum 2:0. In der 60. Minute leistete sich die ansonsten bärenstarke SVM-Defensive einen Fauxpas und so war die SG zurück im Spiel. Der Anschlusstreffer änderte am Spielgeschehen nichts und Tobias Gamber traf in der 67. Minute mit einem fulminanten Fernschuss zum 3:1. Als dann kurz darauf Jochen Klein einen Elfmeter nach Foulspiel an Lukasz Burzynski zum 4:1 nutzte, waren die letzten Zweifel am hochverdienten Auswärtssieg beseitigt.


Aufstellung:
F. Krück - J. Klein - Jö. Rummler, A. Cetecioglu -
J. Frits, D. Klein, P. Woll - L. Odescho, T. Gamber - L. Burzinsky, W. Jung
Ersatz: P. Heinrich, D. Reischmann, T. Klein, M. Schröer

VfB Waldmohr II - SV Miesau 0 : 2 ( 0:0 )

Torwart Krück sorgt für die Entscheidung. Seutter freut sich!!!
Beide Mannschaften waren zunächst sehr auf Defensive bedacht, so dass es eine Weile dauert ehe sich die Teams gefährlich vor des Gegners Tor näherten. Auf dem schwer bespielbaren Rasen kam selten Spielfluss auf. Dennoch konnten beide Teams die ein oder andere gute Chance bis zum Pausenpfiff verzeichnen, welche jedoch ungenutzt blieben. Der SVM kam engagierter aus der Kabine und gewann zusehends Oberwasser. Waldemar Jung setzte mit seinem Lattenkopfball ein erstes Ausrufezeichen. Es dauerte bis zur 75. Minute, ehe der eingewechselte Joachim Frits sich auf links durchtankte und Lukasz Burzynski beim Querpass nur noch den Fuß zur verdienten Führung hinhalten musste. Der SVM stand defensiv weiter sehr geordnet. Mit dem Schlusspfiff holte dann der ebenfalls eingewechselte Pascal Heinrich einen Elfemeter raus, den Torwart Felix Krück souverän zum 2:0 Kerwe-Auswärtssieg in Waldmohr nutzte.


Aufstellung:
F. Krück - J. Klein - Jö. Rummler, A. Cetecioglu - P. Woll, U. Düzgün,
L. Odescho - D. Klein, T. Gamber - L. Burzinsky, W. Jung
Ersatz: P. Heinrich, J. Frits, T. Rothhaar, M. Schröer
SV Miesau - SV Ohmbach 2 : 0 ( 0:0 )


Einwechslung entscheidet einmal mehr!
Wie in den Spielen zuvor stand der SVM sehr kompakt und überließ dem Gegner zunächst die Initiative. Ohmbach spielte gefällig, doch waren sie am Sechzehner oft mit ihrem Latein am Ende. Beide Teams konnten bis zur Pause einen Hunderprozenter nicht verwerten und so ging es mit 0:0 zum Pausentee. Genau wie der Regen plätscherte die Begegnung nach dem Wechsel vor sich hin. Die Einwechslung von Waldemar Jung brachte neuen Schwung in die Aktionen des SVM und so kam man in der 70. Minute nach toller Kopfballablage von Leonard Odescho auf Lukasz Burzynski zum Führungstreffer. Der SVO hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen. Waldemar Jung setzte sich in der 83. Minute unnachahmlich gegen zwei Gegenspieler durch und legte quer auf Torjäger Lukasz Burzynski, der die Partie mit seinem zweiten Treffer entschied. Nach einem Stotterstart ist der SVM somit seit 6 Spielen ungeschlagen. Weiter so!


Aufstellung:
F. Krück - J. Klein - T. Rothhaar, A. Cetecioglu - P. Woll, U. Düzgün, T. Gamber, J. Frits - L. Odescho - L. Burzinsky, D. Klein
Ersatz: Jö. Rummler, P. Heinrich, W. Jung, M. Schröer


SV Miesau Res. - SV Ohmbach Res. 4 : 1 ( 2:0 )

Stürmer treffsicher!
Der SVM war in Halbzeit eins das klar tonangebende Team und kam durch zwei Treffer von Andreas Negura und Dieter Hübert zu einem 2:0 Vorsprung. Man konnte sich sogar den Luxus erlauben einen Elfmeter zu verschießen. Direkt nach Wiederbeginn traf Dieter Hübert mit einem Tor der Marke "Wutzedoor" zum 3:0. Der SVO kam nun auf und erzielte den Anschlusstreffer, doch Andreas Negura stellte kurz darauf nach einem Torwartfehler die Weichen auf Sieg.


Aufstellung:
M. Schröer - T. Klein - M. Jung,
J. Reischmann - B. Hagi, J. Nau, P. Heinrich, C. Rosiak - B. Frits - D. Hübert, A. Negura
Ersatz: I. Düzgün, W. Gerbershagen, M. Weis

SV Miesau - SGV Elschbach 1 : 0 ( 1:0 )

Zum Derbysieg gezittert!
Elschbach startete sehr engagiert ins Spiel ohne sich zunächst nennenswerte Torchancen zu erarbeiten. In der 15. Minute nahm Leonard Odescho einen präzisen Diagonalball gekonnt mit links an und zirkelte ihn mit rechts unhaltbar ins lange Eck zur bis dato etwas überraschenden Führung. Der SGV konnte mit gefährlichen Standards immer wieder für Gefahr sorgen. Mit der knappen Führung ging es dann in die Kabinen. Im weiteren Spielverlauf gewann der SVM zusehends an Oberwasser und drängte auf den zweiten Treffer. Lukasz Burzynski hatte die Entscheidung auf dem Fuß, doch sein Schuss landete leider nur am Pfosten. Elschbach gab sich zu keiner Zeit geschlagen und mobilisierte nochmals alle Kräfte. In einer spannenden Schlussphase hatten beide Teams gute Möglichkeiten. Es blieb am Ende aber beim 1:0, da der SGV bei den sich bietenden Gelegenheiten an den eigenen Nerven oder am guten SVM-Keeper Felix Krück scheiterte.


Aufstellung:
F. Krück - J. Klein - Jö. Rummler, A. Cetecioglu - P. Woll, U. Düzgün,
D. Klein, L. Odescho - T. Gamber - L. Burzinsky, W. Jung
Ersatz:
J. Frits, P. Heinrich, T. Rothhaar, A. Negura


SV Miesau Res. - SGV Elschbach Res. 5 : 1 ( 1:0 )

Ungefährdeter Derbysieg!
Elschbach stellte sich als unbequemer Gegner dar, der mit einer konzentrierten Defensivarbeit wenig Chancen in Halbzeit eins zuließ. Dennoch konnte Alexander Hoffmann zum 1:0 treffen. Nach der Pause zog der SVM das Tempo an und Andreas Negura und Michael Hoffmann erhöhten auf 3:0. Elschbach gelang nun der Ehrentreffer. Danach trafen Nathan Lehman und Andreas Negura zum 5:1 Endergebnis.


Aufstellung:
T. Klein - D. Reischmann - M. Jung,
J. Reischmann - E. Hoffmann, M. Hoffmann, A. Hoffmann, C. Rosiak - D. Hoffmann - P. Agne, A. Negura
Ersatz: T. Stenger, N. Lehman, L. Becker