Spielberichte

SG Krottelbach/Ohmbach - SV Miesau 2 : 2 ( 1:1 )
Kampf nicht angenommen!
Der SVM war von Beginn an sehr lethargisch und nahm die Zweikämpfe nicht an. Auch, dass man früh verletzungsbedingt wechseln musste, verhalf den kampfstarken Gastgebern das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Mit ihrer zweiten Torchance ging dann aber der SVM etwas überraschend in Führung. Eine weite Flanke wurde vom einheimischen Abwehrspieler unterschätzt und der darauf lauernde M. Schneider nahm die Kugel technisch brillant an und ließ dem SG-Keeper im Eins-gegen-eins keine Chance. So stand es 1:0, was aber kaum Sicherheit verlieh. Die emsigen Gastgeber trafen kurze Zeit später nach einem Eckball, bei dem sich die Hintermannschaft nicht mit Ruhm bekleckerte, per Kopf am langen Pfosten. Als die SG noch vor dem Seitenwechsel eine gelb-rote Karte erhielten, witterten die zahlreichen Miesauer Fans wohl Morgenluft, doch leider weit gefehlt. Nach dem Wechsel merkte man die zahlreiche Überlegenheit des SVM nicht und so hatten die auf Konter lauernden Einheimischen sogar die besseren Torchancen. Eine dieser nutzten sie zum bis dato sogar verdienten Führungstreffer. Der SVM tat sich weiter schwer doch der einzig an Normalform heranreichende M. Schneider sollte per Einzelaktion seine Farben mit dem Ausgleichstreffer zum 2:2 erlösen. Es hatte an diesem Tag den Anschein, dass man den Gegner unterschätzte. Dies sollte der jungen Truppe für die kommenden Aufgaben eine Lehre sein.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - J. Berberich, H. Mammadli, P. Puskorius, J. Brand - D. Klein, J. Oldenburger - M. Schneider - L. Weisenstein, A. Al Hasan - D. Fomin
Ersatz: I. Odisho, B. Laborenz, T. Rothaar, D. Drumm
 
SG Krottelbach/Ohmbach II - SV Miesau II 0 : 5 ( 0:1 )
Klare Sache!
Der SVM war über die gesamte Spielzeit das deutlich bessere Team. Man stand defensiv sehr stabil und offensiv ließ man in der ersten Hälfte etlich gute Chancen liegen. Lediglich M. Bastian traf kurz vor der Pause zum hochverdienten 1:0. Nach dem Wechsel erhöhten N. Stolz und K. Rupertus per Doppelschlag in der 47. und 50. Minute auf 3:0. Nun war der "Käse" gegessen und man spielte die Partie locker zu Ende. In der 64. Minute durfte sich W. Jung und in der 84. Minute abermals N. Stolz in die Torschützenliste eintragen.
 
Aufstellung:
D. Drumm - M. Stüber, T. Rothhaar, J. Rummler, K. Rupertus - N. Stolz, M. Gottschalk - M. Bastian - L. Hirsch, W. Jung - J. Klein
Ersatz: R. Stiller, F. Ebo, L. Brand, B. Link
 
SV Miesau - SG Föckelberg/Bosenbach 2 : 1 ( 2:0 )
Standards entscheiden!
Wie auch in den Spielen zuvor zeigte der SVM direkt wer Herr im Hause ist. Bereits in der 7. Minute senkte sich eine Eckballflanke auf den Kopf von D. Fomin und so stand es früh 1:0. Aus einer geordneten Defensive heraus, setzte man in der Folgezeit offensiv immer wieder Nadelstiche. Als der emsige J. Berberich seitlich des Sechzehners zu Fall gebracht wurde, gab es in der 31. Minute Freistoß für den SVM. Der perfekt getretene Ball segelte dieses Mal auf den Kopf von Spielertrainer D. Klein, der zum 2:0 Halbzeitstand erhöhte. Nach dem Wechsel war ein kleiner Bruch im Spiel des SVM erkennbar und so hatten die Gäste nun auch die ein oder andere Chance den Anschlusstreffer zu markieren. Mit Glück und Geschick überstand man die Drangphase und gewann die Spielkontrolle ab der 60. Minute zurück. Der SVM musste verletzungsbedingt den Torschützen D. Fomin vom Feld holen und direkt war wieder ein kleiner Bruch zu erkennen. Die SG drückte nun vehement auf den Anschluss. Die Bemühungen sollten in der 84. Minute belohnt werden. Als der gegnerische Stürmer nur per Foul im Sechzehner zu bremsen war, zeigte der gut leitende Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Der SG-Akteuer traf problemlos zum 2:1. Die Gäste berannten wie wild das SVM-Gehäuse und die Einheimischen hatten auch die ein oder andere Konterchance. Letztlich sollte es bei diesem toll erkämpften und auch verdienten 2:1 Heimsieg bleiben.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - J. Berberich, H. Mammadli, A. Landsberg, I. Odisho - D. Klein, J. Oldenburger - M. Schneider - L. Weisenstein, A. Al Hasan - D. Fomin
Ersatz: J. Brand, B. Laborenz, L. Hirsch, A. Yalda, W. Jung, P. Heinrich
 
SV Miesau II - SG Föckelberg/Bosenbach II 1 : 2 ( 1:2 )
Wenig Aufbäumen!
Der SVM war in der ersten Halbzeit gut im Spiel. Dennoch musste man früh in der 4. Minute den ersten Gegentreffer schlucken. Diesen egalisierte M. Gottschalk mit einem strammen Schuss an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball seinen Weg ins Netz fand. Alle dachten wohl, dass es jetzt ein Selbsläufer wird, doch weit gefehlt. Die emsigen Gäste kamen mit ihrer zweiten Chance in der 40. Minute zum 2:1, bei dem Aushilfskeeper P. Heinrich wiederum machtlos war. Nach dem Wechsel war es eine unansehnliche Partie, in der sich der SVM nicht gegen die drohende Niederlage stemmte. Schade, denn so blieb es bei dieser vermeidbaren Heimniederlage.
 
Aufstellung:
P. Heinrich - L. Brand, T. Rothhaar, J. Rummler, A. Yalda - A. Fast, M. Gottschalk - D. Drumm - L. Hirsch, W. Jung - B. Link
Ersatz: B. Klein, B. Lenz, J. Klein
 
SV Miesau - SC Vogelbach 5 : 1 ( 1:1 )
Toller Derbysieg!
Zunächst merkte man der jungen Miesauer Mannschaft eine leichte Nervosität an. Diese nutzte der SC Vogelbach bereits in der 7. Minute eiskalt aus. Nach einem langen Ball steuerte der Spielertrainer der Gäste D. Meyer aus vermeintlicher Abseitssituation alleine auf Keeper N. Hirsch zu. Diesem ließ er keine Chance und so stand es 0:1. Man berappelte sich schnell und biss sich rein. Der Ballbesitz erhöhte sich und der SCV wurde tief in ihrer Hälfte gestellt. So verdiente man sich den Ausgleich in der 28. Minute durch A. Al Hasan per Abstauber. Die Gangart im Derby wurde nun ruppiger und der alles in allem souveräne Schiedsrichter zückte bis zum Kabinengang viermal den gelben Karton. Dem SVM merkte man nach Wiederbeginn den unbedingten Willen an dieses Derby für sich zu entscheiden. Vogelbach hielt weiter gut dagegen, doch die Kräfte schwanden zusehends. Der SVM entschied die Partie ab der 58. Minute binnen von 5 Minuten, indem man zu drei Treffern kam. Die Youngster D. Fomin, M. Schneider und L. Weisenstein ließen die zahlreichen Miesauer Fans jubeln. Man bespielte den Gegner weiterhin mit ansehnlichem Kurzpassspiel. In der 71. Minute konnte sich ein SCV-Verteidiger nur mit einem Foul im Sechzehner behelfen und so stellte Spielertrainer D. Klein per Elfmeter auf 5:1. Als die Gäste nach einer Undiszipliniertheit ab der 73. Minute nur noch zu zehnt waren, dachte man wohl an noch mehr Treffer. Doch weit gefehlt. Die nie aufsteckenden Vogelbacher verhinderten dies und so blieb es bei diesem auch in dieser Höhe verdienten Derby-Heimsieg.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - J. Berberich, A. Landsberg, P. Puskorius, M. Lauer - D. Klein, J. Oldenburger - M. Schneider - L. Weisenstein, A. Al Hasan - D. Fomin
Ersatz: I. Odisho, J. Brand, B. Laborenz, W. Jung, J. Süßdorf
 
SV Miesau II - SC Vogelbach II 3 : 0 ( 2:0 )
Souverän!
Der SVM konnte eine schlagkräftige Truppe auf den Platz bringen und so kam man zu einem nie gefährdeten 3:0 Heimsieg. Mit einem Doppelschlag durch H. Mammadli und W. Jung in der 21. und 23. Minute stand es schnell 2:0. In der Folgezeit war man stets Herr der Lage und ließ kaum etwas zu. F. Ebo durfte in der 62. Minute diesen hochverdienten Erfolg mit dem 3:0 abrunden.
 
Aufstellung:
J. Süßdorf - H. Mammadli, K. Rupertus, J. Rummler, W. Jung - A. Fast, T. Rothhaar - A. Yalda - N. Lütz, F. Ebo - B. Klein
Ersatz: R. Stiller, M. Stüber, B. Link, M. Gottschalk, L. Hirsch, J. Klein
 
SG Jettenbach/Eßweiler/Rothselberg - SV Miesau 2 : 3 ( 0:1 )
Sieg in letzter Minute!
Der SVM war von Beginn an super im Spiel und ließ die Gastgeber kaum zur Entfaltung kommen. So fiel auch das erste Tor bereits in der 9. Minute. Eine Eckballflanke auf den kurzen Pfosten erlief A. Al Hasan und köpfte gekonnt in die kurze Ecke ein. Man hatte die Begegnung weiterhin gut im Griff. Als man Spielertrainer D. Klein verletzungsbefingt in der 35. Minute auswechseln musste, war ein Bruch im Spiel zu bemerken. Man war nun zu weit von den Gegenspielern weg und die Einheimischen waren auf einmal voll da. Mit der knappen Führung wurden die Seiten gewechselt. Die aggressiven Gastgeber witterten nun Morgenluft und so fiel der Ausgleich in der 56. Minute folgerichtig. Der SVM kam weiterhin nicht richtig in Tritt, aber aus dem Nichts stellte man doch wieder die Führung her. Eine flache Flanke von M. Schneider fand den mitgelaufenen A. Al Hasan, der überlegt zum 2:1 einschob. Zu diesem Zeitpunkt waren 71 Minuten gespielt. Nun erlangte man wieder die Spielkontrolle. Doch in der 84. Minute war die Defensive nicht auf der Höhe und so stand es plötzlich wieder Remis. Der unbedingte Siegeswille gab dem gut aufgelegten M. Schneider die Kraft in der 88. Minute mit einem Schuss aus der Drehung in den Winkel den vielumjubelten Siegtreffer zu markieren.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - J. Brand, H. Mammadli, P. Puskorius, M. Lauer - D. Klein, J. Oldenburger - M. Schneider - I. Odisho, A. Al Hasan - D. Fomin
Ersatz: L. Weisenstein, B. Laborenz, L. Hirsch, F, Ebo, W. Jung
 
SG Jettenbach/Eßweiler/Rothselberg II - SV Miesau II 2 : 4 ( 1:0 )
Gute zweite Halbzeit reicht zum Sieg!
Entgegen der ersten Mannschaft kam die zweite Garde nur sehr schleppend in die Partie. So war es bereits in der 4. Minute soweit und man lag mit 0:1 im Hintertreffen. Bis zur Pause lief nicht viel zusammen und es ging mit dem Rückstand zum Pausentee. Die Anssge der Trainer schien Früchte getrgen zu haben, denn man präsentierte sich wie ausgewechselt. Waldemar Jung stellte mit einem lupenreinen Hattrick in der 51., 60. und 62. Minute die Weichen auf Sieg. Nach einem Defensivpatzer in der 73. Minute kamen die Gastgeber nochmals heran. Als ein SVM-Akteur nach grobem Foulspiel in der 80. Minute den roten Karton sah, dachte man schon an das Schlimmste. L. Brand traf in Unterzahl in der 83. Minute noch zum 4:2 und beseitigte so alle Zweifel am verdienten Erfolg.
 
Aufstellung:
J. Süßdorf - M. Stüber, K. Rupertus, J. Rummler, M. Gottschalk - A. Fast, D. Drumm - L. Hirsch - L. Brand, F. Ebo - W. Jung
Ersatz: J. Krück, B. Lenz, J. Klein
 
SSC Landstuhl - SV Miesau 1 : 4 ( 1:3 )
Endlich belohnt!
Der SVM begann wie die Feuerwehr und war hellwach. Mit Anpfiff hatte man direkt eine große Chance, die noch vergeben wurde, aber ein paar Sekunden später rappelte es dann im Karton: Stürmer D. Fomin verwertete einen schönen Angriff zur Führung. Der SSC wusste nicht wie ihm geschah und so war nochmals D. Fomin in der 13. Minute zur Stelle um auf 2:0 zu stellen. Als M. Schneider in der 25. Minute überlegt ins rechte Eck einschob, sah man bereits wie der sichere Sieger aus. Aus dem Nichts war dann aber Landstuhl zur Stelle als eine weite Freistoßflanke ins Tor des unglücklichen SVM-Keepers senkte. Nach dem Wechsel war man leicht geschockt. In der 49. Minute bot sich dem SSC dann die große Chance per Foulelfmeter wieder heranzukommen. Keeper N. Hirsch bügelte seinen Fehler wieder aus und parierte den Schuss in Klassemanier. Nun schüttelte man die letzten Zweifler ab und besann sich wieder aufs Fußballspielen, was in der ersten Hälfte deutlich besser funktionierte. Dank konzentrierter Defensivarbeit ließ man kaum noch was zu und hatte bei Kontern große Torchancen. Eine dieser nutzte L. Weisenstein in der 86. Minute zum verdienten 4:1 Endstand. Endlich belohnte man sich für die guten Leistungen der Vorwochen und zeigt sich gewappnet für das Derby zu Hause gegen den SC Vogelbach.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - J. Berberich, A. Landsberg, P. Puskorius, M. Lauer - D. Klein, J. Oldenburger - M. Schneider - L. Weisenstein, A. Al Hasan - D. Fomin
Ersatz: A. Yalda, J. Brand, B. Laborenz, F. Ebo, J. Süßdorf
 
SV Landstuhl II - SV Miesau II 2 : 0 ( 1:0 )
Desaströs!
Personell konnte man wieder aus dem Vollen schöpfen, doch schlug sich dies nicht in guter Leistung nieder. Gegen einen kämpferisch gut eingestellten Gegner war der SVM mehr mit sich selbst beschäftigt. Bezeichnend ist, dass der Gegentreffer durch eine vermeidbare Unkonzentriertheit nach Eckball fiel. In der Folgezeit war es von beiden Seiten kein Leckerbissen. Mit 1:0 wurden die Seiten gewechselt. Dem SVM gelang es nicht ein Tor zu erzielen und so war es bezeichnend, dass der SSC kurz vor dem Ende wieder nach Eckball und Kopfballtreffer zum Endergebnis von 2:0 traf.
 
Aufstellung:
J. Süßdorf - H. Mammadli, K. Rupertus, T. Rothhaar, L. Brand - A. Fast, M. Gottschalk - I. Odisho - B. Laborenz, F. Ebo - W. Jung
Ersatz: R. Stiller, M. Neumann, B. Link, B. Klein