Spielberichte

SG Bruchmühlbach/Miesau - FV Kusel 1 : 1 ( 0:1 )

Zwei verschiedene Halbzeiten!

Der letztjährige Aufstiegsaspirant aus Kusel erkämpfte sich in der ersten Halbzeit leichte Feldvorteile ohne sich klare Torchancen zu erspielen. In der 34. Spielminute führte ein Freistoß der Gäste aus ca. 20 Metern zu deren 0:1 Führung. In der Folgezeit erwies sich die Deckung unserer Elf nicht immer auf der Höhe, so dass der Spielstand zur Halbzeit nicht unverdient für die Gäste war. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit erkämpfte sich die SG ein leichtes Übergewicht auf dem Platz, hatte jedoch großes Pech im Abschluss. So retteten mehrmals die Abwehrspieler des FV Kusel indem sie den Ball einige Male von der eigenen Torlinie kratzten bzw. zweimal das Aluminium des Gästetores im Weg stand. Erst in der 89. Spielminute traf T. Link zum hochverdienten 1:1 Endstand.

 

Aufstellung:

M. Schröer - P. Nickolay, J. Mc Curdy, D. Williams, I. Odisho - D. Semar, J. Klein, N. Stolz, T. Link - I. Odisho, F. Seibel
Ersatz: E. Resic, B. Atroshi, N. Lütz, D. Paulus

 

SG Bruchmühlbach/Miesau II - Spvgg. Schwedelbach II 7 : 3 ( 2:1 )

Gelungener Saisonstart!

Wie schon beim Pokalsieg in Burglichtenberg konnte man auch dieses Mal lediglich 12 Mann auf den Spielberichtsbogen schreiben. Die SG begann gut und diktierte das Spielgeschehen auch dank seiner agilen Offensivkräfte. Waldemar Jung besorgte die 1:0 Führung, doch direkt im Gegenzug entschied der Schiedsrichter zurecht auf Elfmeter. Torwart Jan Berberich war chancenlos und so stand es plötzlich 1:1. Die SG erhöhte nochmal das Tempo und kam durch einen Treffer von Lukasz Burzynski zur verdienten 2:1 Pausenführung. Mit dem Halbzeitpfiff sah ein Gästeakteur wegen Tätlichkeit die rote Karte. Gegen 10 Mann ließ man nun nichts mehr anbrennen und gewann bei weiteren zwei Gegentreffer auch in dieser Höhe verdient mit 7:3. Die Torschützen in der zweiten Halbzeit waren Lukasz Burzynski (3), Joachim Frits und Waldemar Jung.

 

Aufstellung:

J. Berberich - B. Link - P. Heinrich, H. Mammadli - B. Klein, J. Oldenburger, A. Fast, T. Grub - W. Jung, J. Frits - L. Burzynski
Ersatz: J. Sänger

 

SG Bruchmühlbach/Miesau - Spvgg. Schrollbach 5 : 1 ( 1:0 )

3. Pokalrunde erreicht!

Auch in der zweiten "Bittburger Pokalrunde" verließ unsere Elf als Sieger den Platz. Beide Mannschaften zeigte, trotz der großen Hitze ein sehr ansehnliches Fußballspiel. Die SG hatte in der 1. Halbzeit mehr vom Spiel und J. Hindi erzielte in der 19. Min. das 1:0. Bis zur Halbzeit erspielte sich unsere Elf weitere gute Torchancen scheiterte jedoch am gegnerischen Torhüter. Nach dem Seitenwechsel dauerte es dann bis zur 71. Spielminute, ehe J. Hindi zum 2:0 traf. Bereits eine Minute später erhöhte D. Semar auf 3:0. Beide Teams mussten, bei fortlaufender Spieldauer den hohen Temperaturen Tribut zollen. Jedoch hallen unsere Jungs etwas mehr zuzusetzen und wiederum D. Semar erhöhte in der 77. Minute mit einem schönen Kopfballtreffer auf 4:0. In der 80. Minute gelang J. Hindi mit seinem dritten Treffer das 5:0. In der 89. Min. erzielten die nie aufgebenden Gäste den Ehrentreffer zum 5:1.

 

Aufstellung:

T. Zipp - I. Odisho, J. Mc Curdy, B. Atroshi, F. Seibel - D. Semar, D. Paulus, N. Stolz, T. Link - I. Odisho, J. Hindi
Ersatz: E. Resic, A. Landsberg

 

TSG Burglichtenberg II - SG Bruchmühlbach/Miesau II 1 : 2 ( 0:1 )

Sieg in der Hitzeschlacht!

Die SG reiste aufgrund vieler Ausfälle mit dem wahrlich letzten Aufgebot nach Thallichtenberg. Es waren keine 10 Minuten gespielt, da musste Rückkehrer Tom Schanne verletzungsbedingt ausgewechselt werden. An dieser Stelle eine gute Besserung und hoffentlich bewahrheitet sich nicht die Vermutung einer schweren Knieverletzung. Für ihn kam Jens Sänger in die Partie und so war das Auswechselkontigent auch schon erschöpft. Man biss sich in die Begegnung. Tom Grub nutzte ein Missverstädnis in der Hintermannschaft der TSG aus, tankte sich auf der rechten Seite durch und legte quer auf Waldemar Jung. Dessen Schuss parierte der Keeper zunächst, doch den Abpraller drückte Lukasz Burzynski zur Führung über die Linie. Im Gegenzug scheiterten die Einheimischen bei einer verunglückten Flanke am Querbalken und so ging es mit der 1:0 Führung in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff war man wohl gedanklich noch nicht wauf der Höhe und so ließen sich zwei SG-Abwehrspieler vom gegnerischen Stürmer im Sechzehner austanzen. Frei vor Keeper Markus Schröer schob er dann zum Ausgleich ein. Die Gastgeber witterten nun Morgenluft, doch stand die SG-Defensive in der Folgezeit wieder besser. Ein toll vorgetragener Konter, der sein Ende im Querpass von Lukasz Burzynski fand, nutzte Waldemar Jung zur abermaligen Führung. Nun warf die TSG alles nach vorne und sie erzielten in der 87. Minute auch fast den Ausgleich. Beim Eckball eilte der einheimische Keeper mit nach vorne, aber dessen Kopfball lenkte Torwart Markus Schröer gerade noch an die Latte. In der 89. und 91. Minute sahen dann zwei SG-Spieler völlig unnötig die gelb-rote Karte wegen Meckerns. Die letzten Minuten schaukelte man dann bei tropischen Bedingungen mit 9 Mann noch über die Runden und so trifft man nun in der 3. Pokalrunde auf die A-Klasse Mannschaft vom TuS Schönenberg.

 

Aufstellung:

M. Schröer - B. Link - P. Heinrich, H. Mammadli - J. Frits, J. Oldenburger, J. Klein, T. Grub - W. Jung, T. Schanne - L. Burzynski
Ersatz: J. Sänger

 

VfB Reichenbach II - SG Bruchmühlbach/Miesau 1 : 2 ( 1:1 )

Toller Pokalfight in Reichenbach!

Trotz der sommerlichen Temperaturen lieferten sich beide Mannschaften über 90. Minuten ein tolles Fußballspiel. Unsere Mannschaft ging in der 20. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Der VfB steckte jedoch den Kopf nicht in den Sand und kam in der 38. Minute ebenfalls durch einen Foulelfmeter zum 1:1 Ausgleich, das bis zum Seitenwechsel bestand hatte. Auch nach Beginn der 2. Halbzeit steckten beide Mannschaften nicht zurück. Die besseren Chancen jedoch hatte die SG und in der 57. Minute gelang O. Ishak mit einem sehenswerten Kopfball das 2:1. Von da an erspielte sich die SG mehrere 100-prozentige Torchancen, die jedoch leider ungenutzt blieben. Ab der 75. Minute bekamen die Reichenbacher die zweite Luft und tauchten kontermäßig mehrmals in unserem Strafraum auf. So endete die Partie etwas glücklich, aber doch verdient mit einem Sieg der SG Bruchmühlbach-Miesau.

 

Aufstellung:

F. Löw - F. Seibel, D. Willams, J. Klein, P. Nickolay - D. Semar, E. Resic, B. Atroshi, T. Link - J. Hindi, O. Ishak
Ersatz: D. Paulus, I. Odisho, N. Lütz, N. Stolz