Spielberichte

FV Weilerbach - SG Bruchmühlbach/Miesau 3 : 1 ( 1:1 )

Erste Niederlage für SG!

Von Beginn an lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. In der 7. Minute bekam ein Weilerbacher Abwehrspieler den Ball an die Hand und der Schiedsrichter entschied sofort auf Handelfmeter, den J. Hindi sicher zum 1:0 für die SG verwandelte. Die Gastgeber verstärkten nun ihre Angriffe auf unser Tor. Unsere Elf konnte in dieser Zeit mehrere schnelle Konter vortragen. Die daraus sich ergebenden Torchancen wurden jedoch von unseren Stürmern vergeben. Dies hatte zur Folge, dass in der 47. Spielminute die Gastgeber mit einem schönen Freistoßtrick zum 1:1 Ausgleich kamen. Auch in der zweiten Hälfte spielten beide Mannschaften mit offenem Visier, jedoch erkämpften sich die Gastgeber ab der etwa 60. Minute immer mehr spielerische Vorteile. Unsere Mannschaft versuchte nun mit langen Bällen zu agieren, konnten jedoch die kompromisslose gegnerische Abwehr nicht überwinden. So kam es an diesem Nachmittag wie es kommen musste: Durch einen Doppelschlag in der 80. und der 81. Minute konnten die Weilerbacher mit zwei schön herausgespielten Treffern unseren Jungs die erste Saisonniederlage beibringen.
 

Aufstellung:

B. Sorg - P. Nickolay, J. Mc Curdy, M. Stumpf, I. Odisho - D. Semar, B. Atroshi, T. Link, L. Odescho - J. Hindi, E. Resic  
Ersatz: D. Paulus, D. Tras, O. Ishak , H. Mammadli

 

FC Queidersbach II - SG Bruchmühlbach/Miesau II 0 : 3 ( 0:3 )

Spiel zur Halbzeit entschieden!

Zur Queidersbacher Kerwe gelang der SG II ein ungefährdeter 3:0 Erfolg. Fußballerisch war man den Gastgebern klar überlegen, doch es bedurfte einer Standardsituation um in Führung zu gehen. Einen scharf hereingebrachten Eckball von Michael Hoffmann köpfte der gute Hamza Mammadli zur Führung in die Maschen. Kurz darauf wurde Lukasz Burzynski herrlich frei gespielt. Er behielt vorm Keeper die Nerven und schob zum 2:0 ein. Als der Torschütze zum 2:0 nur noch regelwidrig im Sechzehner gestoppt werden konnte, entschied der Schiedsrichter zurecht auf Elfmeter. Die Gastgeber sahen jedoch vorher eine Abseitssituation und gerieten mit dem Schiedsrichter aneinander. Dieser zückte einige Male den gelben Karton und da ein FCQ-Akteuer bereits verwarnt war, musste dieser mit gelb-rot das Feld verlassen. Lukasz Burzynski blieb beim Elfmeter souverän nach diesen ganzen Tumulten und baute die Führung auf 3:0 aus. Nach dem Wechsel verlief das Spiel getreu dem Motto "die einen konnten nicht und die anderen wollten nicht" und so gewann man letztlich mit 3:0. Man grüßt nun vom zweiten Tabellenplatz, da Haschbach ins Spesbach verlor.

Aufstellung:

M. Schröer - B. Link - H. Mammadli, P. Heinrich - E. Hoffmann, M. Hoffmann, J. Klein, J. Oldenburger  - W. Jung, J. Frits - L. Burzynski
Ersatz: J. Krück, Jo. Rummler, B. Klein, J. Sänger

 

SG Bruchmühlbach/Miesau - FV Kindsbach 2 : 1 ( 1:0 )

Wahnsinn in der Nachspielzeit!

Das erhoffte „Spitzenspiel“ fand leider nicht statt. Die SG hatte in der 1. Halbzeit etwas mehr vom Spiel und L. Odesho erzielte in der 18. Minute per Nachschuss das 1:0. Viel mehr hatten beide Mannschaften spielerisch bis zum Abpfiff der 1. Halbzeit nicht zu bieten. Nach Anpfiff der zweiten Spielhälfte erkämpften sich die Gäste leichte Feldvorteile. Das Spiel lief nun immer mehr in die Richtung unseres eigenen Tores. Nach einem Missverständnis in unserer Abwehr gelang P. Frosch in der 66. Minute der bis dahin verdiente Ausgleich für die Gäste. Der FV Kindsbach ließ nun unser Team nicht mehr zur Ruhe kommen und drängte vehement auf den Führungstreffer. Aber wie eine alte Fußballweisheit sagt: „Wer seine Chancen vor den gegnerischen Tor nicht nutzt, bekommt meistens einen Treffer in das eigene Tor!“ So traf wiederum L. Odesho in der 2. Minute der Nachspielzeit zum glücklichen 2:1 Siegtreffer für die Heimmannschaft, die nun auch im 10. Spiel ungeschlagen blieb.
 

Aufstellung:

B. Sorg - P. Nickolay, J. Mc Curdy, M. Stumpf, I. Odisho - D. Semar, B. Atroshi, T. Link, L. Odescho - J. Hindi, O. Ishak
Ersatz: F. Paulus, E. Resic, H. Mammadli, J. Frits, M. Schröer

 

SG Bruchmühlbach/Miesau II - FV Kindsbach II 4 : 1 ( 2:0 )

Ungefährdeter Sieg!

Das Spiel war kaum angepfiffen, da enteilte Waldemar Jung seinem Gegenspieler über links. Seinen Querpass musste Joachim Frits nur noch über die Linie drücken und es stand 1:0. In der Folgezeit war die SG stets Herr im Hause und scheiterte zweimal aussichtsreich am gut reagierenden Kindsbacher Keeper. Folgerichtig ging man dann aber doch mit 2:0 in Führung. Diesmal enteilte Andre Noll über rechts seinem Gegenspieler und den Querpass netzte dieses Mal Lukasz Burzynski ein. Nach dem Wechsel agierte man weiter überlegen und Ben Klein markierte früh das 3:0 mit einem verdeckten Schuss, der den FVK-Torwart sichtlich überraschte. Kindsbach hatte eigentlich keine Torchancen, doch dann führte eine unübersichtliche Situation dazu, dass dem Angreifer der Ball vor die Füße fiel und es hieß 1:3. Nun hatten die Gäste etwas Oberwasser, doch ihre Angriffe verpufften an der guten SG-Defensive. Den Schlusspunkt unter die Partie setzte letztlich Andreas Landsberg, der eine Freistoßgranate zündete, die im Torwarteck unhaltbar einschlug.

Aufstellung:

M. Schröer - B. Link - H. Mammadli, A. Landsberg - J. Oldenburger, A. Fast, J. Klein, A. NollW. Jung, J. Frits - L. Burzynski
Ersatz: P. Heinrich, J. Sänger

 

SG Bruchmühlbach/Miesau - SV Mackenbach 0 : 0

Gäste erkämpfen sich Remis!

In der ersten Halbzeit versuchte der Gast das Spiel noch mitzubestimmen. Beide Mannschaften erarbeiteten sich einige Torchancen, jedoch blieb es bis zur Halbzeit beim gerechten 0:0. In der zweiten Spielhälfte zog sich der Gegner weitgehenst in die eigene Hälfte zurück. Die Mannschaft der SG setzte nun alles auf eine Karte um die drei Punkte noch nach Hause zu bringen. Man erarbeitete sich viele Torchancen, die jedoch von einigen unserer Akteure aufgrund ihrer eigensinnigen Spielweise vergeben wurden. So musste man sich, nach dem Schlusspfiff, mit einem Punkt zufriedengeben.
 

Aufstellung:

B. Sorg - P. Nickolay, J. Mc Curdy, M. Stumpf, A. Horoz - D. Semar, B. Atroshi, T. Link, I. Odisho - E. Resic, D. Tras
Ersatz: O. Ishak, J. Hindi, L. Odescho, H. Mammadli, M. Schröer

 

SG Bruchmühlbach/Miesau II - SSC Landstuhl II 7 : 0 ( 2:0 )

Burzynski ballert!

Gegen ein stark ersatzgeschwächtes Gästeteam aus Landstuhl tat sich die SG in der ersten Hälfte schwerer als gedacht. Mit einem Doppelschlag in der 18. und 23. Minute durch Leonard Odescho und Lukasz Burzynski konnte man seine Feldüberlegenheit dann auch in Tore ummünzen. Danach begann man schon wie so oft das Positionsspiel aufzugeben und ging nicht mehr richtig in die Zweikämpfe. Als dann zu allem Elend auch noch der Schiedsrichter einen vollkommen unberechtigten "Foulelfmeter" für den SSC gab, musste man schon mit dem Schlimmsten rechnen. Torwart Markus Schröer behielt in dieser Phase einen kühlen Kopf und entschärfte den gut getretenen Strafstoß. Zur Pause blieb es dann beim 2:0. In der 55. und 56. Minute bestrafte Lukasz Burzynski die haarsträubenden Abwehrfehler der Gäste um per weiterem Doppelschlag auf 4:0 zu stellen. Nun ließ man den Gegner laufen und konnte bis zum Ende das Ergebnis gar auf 7:0 ausbauen. Einmal mehr Lukasz Burzynski mit seinem 20. und 21. Saisontreffer sowie der eingewechselte Andre Noll waren die weiteren Torschützen.

Aufstellung:

M. Schröer - B. Link - H. Mammadli, P. Heinrich - A. Fast, J. Klein, M. Hoffmann, L. Odescho - W. Jung, J. Frits - L. Burzynski
Ersatz: D. Hoffmann, A. Noll, B. Klein, M. Stüber

 

TuS Breitenbach - SG Bruchmühlbach/Miesau 0 : 4 ( 0:2 )

Souveräner Erfolg!

Schon nach sieben Minuten brachte A. Horoz die SG mit 1:0 in Führung. Unsere Mannschaft spielte weiterhin auf das Tor des Gegners, der sich jedoch bei weitem nicht so schlecht präsentierte, wie es der Tabellenplatz vermuten ließ. Trotzdem gelang Bruchmühlbach-Miesau in der 12. Minute das 0:2 durch J. Hindi. Trotz des frühen Rückstands gab die Heimelf nicht auf und hätte in der 21. Minute den Anschlusstreffer erzielen können. Jedoch wurde der Handelfmeter von unserem gut aufgelegten Torwart B. Sorg gehalten. In der restlichen Zeit bis zum Pausenpfiff war unser Team spielerisch überlegen, konnte jedoch keinen weiteren Treffer landen. Nach Wiederanpfiff zeigte sich eigentlich das gleiche Bild und O. Ishak traf in der 55. Minute zum 3:0. Nun dachte unsere Elf, das Spiel sei entschieden und nahm sich bis zur ca. 70. Minute eine Auszeit und ermöglichte dem Gastgeber mehrere Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. So blieb es wiederum J. Hindi vorbehalten in der 84. Minute zu 0:4 Endstand zu treffen.
 

Aufstellung:

B. Sorg - P. Nickolay, J. Mc Curdy, M. Stumpf, A. Horoz - D. Semar, B. Atroshi, T. Link, I. Odisho - J. Hindi, O. Ishak
Ersatz: D. Tras, L. Odescho, H. Mammadli, M. Schröer

 

TuS Breitenbach II - SG Bruchmühlbach/Miesau II 2 : 5 ( 1:2 )

Verdienter Auswärtssieg!

Die SG begann sehr druckvoll und schnürte den Gegner in deren Hälfte ein. Klarste Chancen wurden aufgrund von Eigensinn oder Unkonzentriertheiten nicht genutzt. So kam es dann wie es kommen musste: Der TuS ging mit ihrer ersten Torgelegenheit per Freistoß mit 1:0 in Führung. Nun geriet man etwas ins Wanken, doch man fing sich schnell wieder und knüpfte an die guten ersten 25 Minuten an. Edis Resic traf dann in der 44. Minute zum verdienten Ausgleich und keine Minute später wurde der eingewechselte John Oldenburger vom Torschützen mustergültig in die Tiefe geschickt. Der Abwehrspieler wusste sich nur mit einem Foul im Sechzehner zu behelfen. Lukasz Burzynski ließ sich die Chance nicht entgehen und traf vom Punkt zur 2:1 Pausenführung. Direkt nach Wiederbeginn erhöhte Torjäger Lukasz Burzynski zum 3:1. Die Gastgeber gaben sich keinesfalls auf und lockerten nun ihre Defensive. Einen Konter schloss Daniel "Diddi" Hoffmann zum 4:1 ab. Lukasz Burzynski traf dann in der 72. Minute zum letzten Mal für die SG. Die nimmermüden Breitenbacher belohnten sich für ihren Kampf eine Minute später mit einem Knaller in die lange Ecke um das Endergebnis von 2:5 aus ihrer Sicht herzustellen.

Aufstellung:

M. Schröer - B. Link - H. Mammadli, P. Heinrich - A. Fast, J. Klein, E. Resic, D. Hoffmann - J. Frits, A. Noll - L. Burzynski
Ersatz: J. Oldenburger, C. Amann

 

SG Haschbach/Schellweiler - SG Bruchmühlbach/Miesau 0 : 3 ( 0:0 )

Treffer zum richtigen Zeitpunkt erzielt!

In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften ein Spiel auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten gab es zwei bis drei Torchancen, die jedoch von beiden Teams nicht genutzt wurden. So ging es torlos in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte erkämpfte sich die SG leichte Feldvorteile und I. Odisho konnte in der 54. Minute mit einem direkt ausgeführten Freistoß das 0:1 erzielen. Bereits zwei Minuten später lenkte ein Abwehrspieler der Gastgeber eine scharf hereingegebene Flanke ins eigene Tor. Nun versuchte unser Gegner dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben und tauchten einige Male gefährlich vor unserem Tor auf. Jedoch führte keiner dieser Angriffe zum Erfolg und mit einem Konter, den L. Odescho nach tollem Zuspiel von J. Mc Curdy zum 0:3 abschloss, konnte sich unser Team weitere drei Punkte auf der Habenseite sichern.
 

Aufstellung:

B. Sorg - P. Nickolay, J. Mc Curdy, M. Stumpf, A. Horoz - D. Semar, B. Atroshi, T. Link, I. Odisho - E. Resic, D. Tras
Ersatz: O. Ishak, J. Hindi, L. Odescho, H. Mammadli

 

SG Haschbach/Schellweiler II - SG Bruchmühlbach/Miesau II 4 : 4 ( 3:2 )

Höhen und Tiefen nah beieinander!

Die SG begann gut und kam mit ihrer zweiten Torchance nach einem tollen Pass von Lukasz Burzynski auf Joachim Frits zur frühen Führung. Diese hatte nicht lange bestand, denn man ließ die Zügel etwas schleifen und so führte ein gut vorgetragener Konter zum 1:1. Die SG schlug aber wieder zurück: Lukasz Burzynski nutzte einen Abwehrfehler der Gastgeber und es stand 2:1. Zwei eklatante Abwehrfehler gestatte Haschbach aber per Doppelschlag die 3:2 Führung zu markieren. Die Einheimischen kamen besser aus der Kabine und hätten auf 4:2 erhöhen müssen, aber mit Glück überstand man die ersten 5 Minute ohne  Gegentreffer. Mit zunehmender Spieldauer erkämpfte man sich wieder mehr Spielanteile und Jochen Klein köpfte folgerichtig eine Eckballflanke von Leonard Odescho in die Maschen. Zuvor ließ man 2 Riesenchancen bereits liegen. Als dann Lukasz Burzynski einen berechtigten Foulelfmeter zum 4:3 nutzte, rechneten alle mit einem Auswärtssieg. In der letzten Minute gab der Schiri dann aber einen unberechtigten Freistoß wegen vermeintlichen Handspiels am Sechzehner. Der Schütze ließ Keeper Markus Schröer nicht den Hauch einer Chance zur Abwehr und verwandelte zum am Ende unbefriedigenden 4:4 Remis.
 

Aufstellung:

M. Schröer - B. Link - J. Berberich, P. Heinrich - C. Amann, J. Klein, J. Oldenburger, H. Mammadli - W. Jung, J. Frits - L. Burzynski
Ersatz: L. Odescho