mp3 dinle mp3 indir sarki indir

Aktive: 26. Spieltag

FV Kusel - SG Bruchmühlbach/Miesau 6 : 2 ( 4:2 )

Keine Chance!

Das Spiel begann für unsere ersatzgeschwächte Elf eigentlich recht gut. Bereits in der 4. Minute ging man, durch ein Kopfballtor von D. Semar nach schöner Vorarbeit von L. Odescho mit 1:0 in Führung. Doch die Gastgeber ließen sich dadurch nicht beeindrucken und kamen in der 9. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter von P. Clos zum 1:1. Im direkten Gegenzug gelang wiederum D. Semar das 2:1 für die SG. Auch diesmal hielt die Führung nicht lange und zwei Minuten später traf wiederum Clos zum 2:2. Derselbe Spieler erzielte in der 14. Minute den Führungstreffer für die Gastgeber. Unsere Elf zog sich nun in die eigene Hälfte zurück und nach einer scharfen Hereingabe der Gastgeber, lenkte D. Paulus den Ball ins Toraus. Für diese Aktion zeigte ihm der Schiri in der 30. Minute die gelb-rote Karte und wiederum Clos verwandelte den fälligen Elfmeter zum 4:2 Pausenstand. Nach Beginn der 2. Halbzeit ließen die Kusler nun Ball und Gegner laufen und kamen in der 49. Minute, durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 5:2 und bereits 3 Minuten später mussten wir das 6:2 hinnehmen. Dieser Spielstand hatte bis zum Schlusspfiff Bestand und der Sieg geht für den SV Kusel auch in dieser Höhe in Ordnung.

 

Aufstellung:

F. Löw - D. Paulus - J. Mc Curdy, J. Frits - N. Stolz, D. Dirlein, F. Paulus, M. Dahl - D. Semar, L. Odescho - J. Hindi
Ersatz: N. Lütz, W. Jung, H. Mammadli

 

SFV Kusel II - SG Bruchmühlbach/Miesau II 5 : 1 ( 2:0 )

Da war nix drin!

Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein gutes C-Klasse Spiel. Kusel hatte vor allem spielerisch Vorteile und die SG Defensive hatte einige Probleme die schnellen F VK Spieler unter Kontrolle zu halten.Die SG spielte nicht zielstrebig genug und verpasste es den Ball flüssiger laufen zu lassen. Durch einen Lattentreffer von Lukasz Burzynski wäre dennoch die Führung möglich gewesen. Nach 30 Minuten nahm der Druck der Heimmannschaft zu und ein Doppelschlag bedeutete die 2:0 Halbzeitführung für den Tabellenführer Kusel. Kusel konnte den Druck mit aus der Kabine nehmen und bis zur 60 Minute auf 5:0 davon ziehen. Verletzungsbedingt musste danach unser Torwart ausgewechselt werden und auch eineebenso berechtigte wie unnötige gelb-rote Karte hingenommen werden. Dennoch konnte man gegen Ende durch mehr Ordnung auf dem Platz weitere Gegentreffer verhindern und sogar nach einem ruhenden Ball durch Jan Berberich noch den Ehrentreffer markieren.
 

Aufstellung:

D. Drumm - B. Link - J. Berberich, H. Mammadli - C. Keßler, M. Hoffmann, A. FastD. Müller - W. Jung, D. Hoffmann - L. Burzynski
Ersatz: P. Heinrich, J. Klein