Spielberichte

SG Odenbach/Ginsweiler/Cronenberg - SV Miesau 1 : 6 ( 1:1 )

Spiel gedreht!

Der SVM war von Beginn an gewillt die nächsten drei Punkte einzufahren. Es mangelte jedoch an der Einstellung und so konnte die Heimmannschaft den ersten gefährlichen Torschuss abgeben, den Nico Hirsch souverän parierte. Im direkten Gegenzug bot sich für den SVM eine Doppelchance inklusive Lattentreffer, welche jedoch nicht genutzt werden konnte. Man gewährte dem Gegner weiterhin zu viel Ballbesitz, war nicht eng genug an den Gegenspieler und hatte selbst unnötige Ballverluste zu verzeichnen. Hinzu kam noch, dass die in den vergangenen Spielen gut getretenen Standardsituationen an diesem Tag zum Davonlaufen waren! In diese Phase hinein sorgte eine unglückliche Aktion vorm Strafraum des SVM zu einem strittigen Elfmeterpfiff des ansonsten souverän leitenden Schiedsrichters. So ging die Heimmannschaft nach 12 Minuten überraschend mit 1:0 in Führung. Man konnte weiter nicht wirklich den Schalter umlegen und zum gewohnten Spiel finden. Dennoch hatte man bis zur Halbzeit 6-7 beste Chancen, von denen jedoch nur A. Al Hasan eine zum verdienten 1:1 Ausgleich nutzten konnte. Bedingt durch einen Dreifachwechsel in der Halbzeitpause war direkt nach Wiederanpfiff Zug und Souveränität in den Aktionen des SVM und man setzte sich hartnäckig in der gegnerischen Hälfte fest. J. Oldenburger sorgte in der 54. Minute mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel für die Gästeführung. Aus dieser Aktion quittierte die Heimmannschaft eine gelb-rote Karte und von da an ließ man keine Zweifel mehr aufkommen wer den Platz als Sieger verlassen würde. Die Heimmannschaft wehrte sich weiter nach Kräften, jedoch sorgten N. Stolz, L. Burzynski, L. Odescho und J. Berberich mit ihren Treffern in regelmäßigen Abständen dann auch vom Ergebnis her für klare Verhältniss
 
Aufstellung:
N. Hirsch - J. Berberich, H. Mammadli, D. Drumm, W. Jung - N. Stolz, J. Oldenburger - I. Odisho - L. Odescho, A. Al Hasan - L. Burzynski
Ersatz: A. Landsberg, A. Fast, V. Bolenbach
   

SV Miesau - SGV Elschbach 4 : 0 ( 1:0 )

Derbysieg!

Der SVM kam vor einer stattlichen Zuschauerkulisse sehr gut in dieses heiß ersehnte Derby. Es dauerte bis zur 7. Minute ehe A. Al Hasan die Überlegenheit mit einem trockenen Schuss aus kurzer Distanz in ein Tor ummünzte. Wer nun aber dachte, dass die Begegnung ein Selbsläufer für den Tabellenführer geben würde, der sah sich getäuscht. Es entwickelte sich eine intensiv geführte Partie, in der der SVM die hochkarätigeren Torchancen hatte, Elschbach aber stets per Standards Gefahr ausstrahlte. Mit dem knappen 1:0 wurden dann die Seiten gewechselt. Das Spiel war keine 3 Minuten wieder angepfiffen, da nutzte L. Burzynski nach toller Vorarbeit durch A. Al Hasan eiskalt seine Chance um auf 2:0 zu stellen. Nun war Miesau eindeutig Herr im Hause. Der Gästekeeper S. Hüttel wuchs nun über sich hinaus und vereitelte reihenweise beste Einschussmöglichkeiten. Der SGV muss sich bei ihm bedanken, dass weiterhin die Hoffnung auf einen Punktgewinn keimte. Elschbach berappelte sich und kam wieder besser rein, doch die bärenstrake SVM-Defensive ließ nichts anbrennen. Nach einem toll herausgespielten Konter, zog A. Al Hasan auf und davon und traf zum entscheidenden 3:0. Zwei Minuten später tankte sich "Man of the Match" A. Al Hasan auf der rechten Seite durch. Seinen Querball schoss der eingewechselte L. Odescho gekonnt zum vielumjubelten Endstand von 4:0 in die Maschen.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - J. Berberich, H. Mammadli, A. Landsberg, W. Jung - N. Stolz, D. Klein - J. Oldenburger - I. Odisho, A. Al Hasan - L. Burzynski
Ersatz: D. Drumm, L. Odescho, A. Fast, V. Bolenbach, M. Müller, M. Schröer
 

SV Miesau - SGV Elschbach Res. 4 : 0 ( 0:0 )

Schwerer als gedacht!

Die SVM-Reserve konnte aus dem Vollen schöpfen, während der SGV ersatzgeschwächt antreten musste. Die Elschbacher zogen sich tief in ihre Hälfte zurück und überließen der jungen Miesauer Truppe das Feld. Die Überlegenheit sollte sich bis zur Pause nicht in Toren bemerkbar machen. Man leistete sich sogar den Luxus einen Elfmeter an die Latte zu setzen. Nach dem Wechsel traf man binnen von sechs Minuten dreimal und so stand es leistungsgerecht plötzlich 3:0 für den SVM. Die Treffer erzielten M. Müller, B. Klein und M. Schneider. Kurz vor dem Ende markierte N. Lütz das hochverdiente 4:0 gegen eine sich nie aufgebende Elschbacher Mannschaft.
 
Aufstellung:
M. Schröer - P. Heinrich, V. Bolenbach, Jo. Rummler, J. Krück - M. Müller, A. Fast - N. Lütz, B. Link - L. Weisenstein
Ersatz: P. Puskorius, B. Klein, M. Gottschalk, M. Schneider, S. Colekraty, D. Reischmann, A. F. Yalda
   

SG GlanAlb II - SV Miesau 0 : 3 ( 0:1 )

SVM nimmt Kampf an und siegt!

Beim Kerwespiel in Oberalben war man von Anfang an darauf vorbereitet, dass der Gegner um jeden Meter Raum fighten würde. Und genau so kam es dann auch. GlanAlb zog sich in ihre Hälfte zurück und überließ dem SVM das Feld zum geordneten Spielaufbau. Dennoch tat man sich schwer gegen die gut gestaffelte SG-Defensive zum Erfolg zu kommen. Nach 14. Minuten steckte I. Odisho auf L. Burzynski durch. Dieser konnte nur noch per Foul am Abschluss gehindert werden und so zeigte der alles in allem ordentlich leitende Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Der Gefoulte trat an und verwandelte souverän zur Führung. GlanAlb agierte nun offensiver und kam in der Folgezeit zu guten Torchancen, die die SVM-Defensive aber alle verteidigen konnte. Man hatte seinerseits hervorragende Einschussmöglichkeiten, doch es ging mit 1:0 in die Kabinen. Auch nach dem Wechsel waren die Gastgeber kämpferisch absolut ebenbürtig und so wogte die Begegnung hin und her, ohne dass es zu großen Torchancen kam. GlanAlb versuchten mit vielen Nickeligkeiten den SVM aus der Spur zu bringen, doch man blieb cool und so durfte A. Al Hasan in der 71. Minute nach tollem Zuspiel von I. Odisho alleine auf den Keeper zusteuern und zum beruhigenden 2:0 treffen. Sieben Minuten später machte I. Odisho nach Zuspiel von L. Odescho mit einem Schuss aus kurzer Distanz den Deckel auf die Begegnung drauf. Somit konnte der SVM die Tabellenspitze verteidigen!
 
Aufstellung:
M. Schröer - A. Fast, H. Mammadli, D, Drumm, W. Jung - N. Stolz, J. Oldenburger - L. Odescho - I. Odisho, A. Al Hasan - L. Burzynski
Ersatz: A. Landsberg, J. Berberich, B. Lenz
   

SV Miesau - SpVgg Schrollbach 9 : 0 ( 3:0 )

Fußballfeuerwerk zur Kerwe!

Zunächst tat sich der SVM schwer gegen einen defensiv gut gestaffelten Gegner. Doch mit zunehmender Spieldauer merkte man den Einheimischen an, dass sie ihr Kerwespiel gewinnen wollten. Nach einem Torwartpatzer stand A. Al Hasan goldrichtig und läutete in der 33. Minute den Torreigen ein. Ganz bitter für die Gäste war, dass sie verletzungsbedingt per Doppelwechsel in der 35. Minute sich ganz gewaltig schwächten. In der 40. Minute erhöhte I. Odisho auf 2:0 und L. Burzynski schoss in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum vorentscheidenden 3:0 ein. Die Gäste verfielen nun in eine Art Lethargie und da der SVM seine Offensivbemühungen nicht einstellte, kam es, dass L. Odescho in der 53. Minute und L. Burzynski 10 Minuten später auf 5:0 erhöhten. In der Schlussviertelstunde stand Schrollbach nun nur noch Spalier und so schraubten W. Jung, N. Stolz und zweimal L. Burzynski das Ergebnis auf einen historischen 9:0-Kerwesieg in die Höhe.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - V. Bolenbach, H. Mammadli, D. Drumm, J. Berberich - N. Stolz, D. Klein - J. Oldenburger - I. Odisho, A. Al Hasan - L. Burzynski
Ersatz: A. Landsberg, L. Odescho, W. Jung, P. Puskorius, M. Schneider, M. Schröer
 

SV Miesau Res. - SpVgg Schrollbach Res. 2 : 0 gewertet

Spielabsage!

Die Reserve der SpVgg Schrollbach musste aufgrund von Spielermangel die Begegnung absagen. Somit gehen die drei Punkte kampflos nach Miesau. Als Ersatzgegner zur Kerwe trat die Reserve des SV Nanz-Dietschweiler an. Dies wird als vorgezogene Begegnung zum 30. Spieltag in die Wertung eingehen.
 

SV Miesau - SV Nanz-Dietschweiler Res. 5 : 1 ( 1:0 )

Tabellenführer geschlagen!

Es entwickelte sich von Beginn an eine rassige Partie, in der keiner einen Zweikampf scheute. Die erste Torchance hatte Nanz-Dietschweiler, doch Keeper M. Schröer zeigte sich auf der Höhe und entschärfte die Eins-gegen-eins-Situation. Nach einem vermeintlichen Foulspiel reklamierten die Gäste und spielten nicht mehr weiter. So konnte M. Schneider einen Konter einleiten und L. Weisenstein mit seinem Querpass bedienen, der dann in der 42. Minute zur Pausenführung traf. Nach dem Wechsel war es weiter eine nickelig geführte Begegnung, in der die Gäste per Freistoß in der 60. Minute ausglichen. Dieses 1:1 schien der Weckruf für den SVM gewesen zu sein, denn auf einmal klappte fast alles, während Nanz-Dietschweiler sich beim Hadern mit dem Schiri aufrieb. Abermals L. Weisenstein traf quasi im Gegenzug zum 2:1, dem N. Lütz in der 75. Minute das vorentscheidende 3:1 gelang. B. Klein per Kopf in der 80. Minute und M. Müller mit einem 30-Meter-Solo in der 85. Minute schraubten das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe.
 
Aufstellung:
M. Schröer - P. Heinrich, P. Puskorius, Jo. Rummler, M. Gottschalk - B. Lenz, M. Schneider - N. Lütz, B. Link - L. Weisenstein
Ersatz: I. Düzgün, B. Klein, J. Krück
   

SV Miesau - SV Kaulbach-Kreimbach 6 : 1 ( 2:1 )

SVM wechselt sich stark!

Die Gäste begannen aus einer geordneten Defensive gegen die der SVM zunächst seltenst ein Mittel fand. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Druck immer größer. Daraus resultierte ein Foulspiel an J. Oldenburger an der rechten Strafraumkante. Die gefühlvolle Flanke von L. Odescho auf Innenverteidiger H. Mammadli nutzte dieser in der 29. Minute um zur Führung einzunicken. Doch die Freude war nicht von großer Dauer, denn 4 Minuten später nutzten die Kaulis einen kapitalen Stellungsfehler in der SVM- Defensive um auszugleichen. Doch die Truppe um die Spielertrainer J. Klein und D. Klein ist derzeit so gefestigt, dass dieser Gegentreffer sie nicht aus der Bahn wirft. Kurz nach Wiederanpfiff setzte sich L. Burzynski gekonnt gegen seinen Gegenspieler durch. Den anschließenden Schuss wehrte der Keeper unglücklich nach vorne ab, wo Kapitän N. Stolz goldrichtig stand und das Leder trocken im Tor unterbrachte. Mit 2:1 ging es dann in die Kabinen. Bei den Gästen griff nun das Verletzungspech um sich, während der SVM gut aufgelegte frische Kräfte bringen konnte. Die Gäste zollten ihrem hohen Einsatzwillen Tribut und so kippte das Match ab der 60. Minute eindeutig auf die Seite der Miesauer Elf. Per Doppelschlag durch den eingewechselten I. Odisho und Torjäger L. Burzynski hieß es in der 67. Minute dann 4:1. Die Gäste wehrten sich mit Leibeskräften, doch waren sie gegen die offensiv nun wie entfesselt spielenden Miesauer machtlos. So hieß es nach weiteren Treffern durch I. Odisho und L. Burzynski am Ende 6:1.
 
Aufstellung:
N. Hirsch - A. Fast, H. Mammadli, A. Landsberg J. Berberich - N. Stolz, J. Oldenburger - L. Odescho - W. Jung, A. Al Hasan - L. Burzynski
Ersatz: I. Odisho, V. Bolenbach, L. Weisenstein, M. Schneider, M. Schröer
 

SV Miesau Res. - SV Kaulbach-Kreimbach Res. 12 : 3 ( 7:1 )

Munteres Scheibenschießen!

Wieder einmal trat man mit 9 gegen 9 an. Nach der unterirdischen Leistung in Hefersweiler war man gewillt die Scharte auszuwetzen und so begann man auch schon früh mit dem Toreschießen. B. Link und N. Lütz stellten nach 10 Minuten auf 2:0. In regelmäßigen Abständen schoss man bis zur 36. Minute eine auch in dieser Höhe absolut verdiente 7:0 Führung heraus. Die Gäste kamen in der 43. Minute zum "Anschluss" per Kopfballtreffer. Nach dem Wechsel dachte wohl der ein oder andere es ginge mit Halbgas und so traf Kaulbach zum 7:2. Nach einigen brenzligen Situationen besann man sich wieder und das Ergebnis wurde auf 12:2 in die Höhe getrieben. Die Gäste durften dank einer Nachlässigkeit nochmals treffen und so endete diese denkwürdige Partie mit sage und schreibe 12:3. Die weiteren Torschützen waren B. Link (4), L. Weisenstein (3), S. Colekraty (2) und N. Lütz.
 
Aufstellung:
M. Schröer - H. Brück, P. Heinrich, D. Drumm, B. Lenz - M. Schneider - N. Lütz, B. Link - L. Weisenstein
Ersatz: S. Colekraty, V. Koch, I. Düzgün