Spielberichte

SG Bruchmühlbach/Miesau - SV Spesbach 0 : 2 ( 0:1 )

Mit Niederlage in die Winterpause!

Im letzten Rundenspiel dieses Jahres musste die SG eine 0:2 Niederlage hinnehmen. Nach sechs Minuten gelang den Gästen der erste Angriff auf unser Tor und M. Dahl erzielte das 0:1 für die Spesbacher. Unsere Elf ließ den Kopf nicht hängen und übernahm sofort wieder das Kommando über das Spiel. Man drängte den Gegner in die eigene Hälfte, kam aber bis zur Halbzeit zu keiner nennenswerten Torchance. Auch nach Wiederanpfiff zeigte sich das gleiche Bild: Die SG stürmte und die Gäste verteidigten sehr geschickt den Vorsprung und stellten sich ab der 80. Minute auf ein sehr gefälliges Konterspiel ein. Einer dieser über zwei bis drei Stationen vorgetragenen Angriffe nutzten die Spesbacher in der 88. Minute zum etwas glücklichen, aber nicht unverdienten 0:2 Endstand.
 
Aufstellung:

B. Sorg - F. Paulus, J. Mc Curdy, M. Stumpf, A. Horoz - I. Odisho, T. Link, L. Odescho, D. Semar - J. Hindi, O. Ishak
Ersatz: B. Atroshi, D. Williams, D. Paulus, J. Frits, T. Zipp, J. Mohr

 

SG Bruchmühlbach/Miesau II - SV Spesbach II 3 : 0 ( 3:0 )

Tabellenführer zum zweiten Mal besiegt!

Der starke Wind ließ in der ersten Halbzeit keinen Spielfluss zu. Beide Teams starteten mit einer Großchance, welche jeweils durch die Torhüter glänzend pariert wurden. In der Folgezeit hatte die SG das Geschehen weitestgehend im Griff und mehr Spielanteile. Nach 20 Minuten konnte sich Jung über rechts durchsetzen und zum Abschluss kommen. Den vom Torwart abgewehrten Ball verwertete der aufmerksame Frits zum verdienten 1:0. Kurze Zeit später setzte sich Burzynski im Strafraum sehenswert gegen zwei Abwehrspieler durch und vollendete überlegt zum 2:0. Nach einer unübersichtlichen Situation im Anschluss an einen Einwurf ging Jung zu Boden und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, welchen Burzynski souverän zur 3:0 Vorentscheidung verwandelte. Noch vor der Halbzeit verletzte sich ein Gästeakteur schwer. An dieser Stelle wünschen wir eine gute Besserung. Die zweite Halbzeit startete Spesbach II wieder mit einer guten Torchance. welche aber wiederum nicht genutzt werden konnte. Weitere gute Einschussmöglichkeiten konnten die Gäste keine mehr verzeichnen. Die SG stand taktisch diszipliniert und hätte das Ergebnis am Ende deutlicher gestalten können. So konnte man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Tabellenführer bezwingen und selbst den zweiten Tabellenplatz festigen.

Aufstellung:
J. Mohr - B. Link - H. Mammadli, P. Heinrich - J. Oldenburger, J. Klein, A. Fast, D. Hoffmann - J. Frits, W. Jung - L. Burzynski
Ersatz: C. Amann, B. Klein
 

SG Bruchmühlbach/Miesau - TuS Glan-Münchweiler 2 : 0 ( 1:0 )

Verdienter Sieg bei Fritz-Walter-Wetter!

Bei regnerischem Wetter war die SG in der ersten Hälfte zunächst das aktivere Team. Man konnte sich aber kaum gute Einschussmöglichkeiten herausspielen. Und wenn doch war der starke Gästekeeper stets auf dem Posten. Es bedurfte eines Stellungsfehlers der Gäste nach langem Abschlag von Torwart B. Sorg um zum Torerfolg zu kommen. Diesen nämlich nutzte Torjäger J. Hindi in der 36. Minute um alleine auf und davon zu ziehen und frei vorm Gehäuse gekonnt einzuschieben. Nach dem Wechsel fand das Geschehen weiterhin fast auschließlich in der Hälfte der Gäste statt. Beste Chancen wurden nicht verwertet und so dauerte es bis zur 86. Minute um letzte Zweifel über den vollkommen verdienten Dreier zu beseitigen: Josef Hindi verwandelte einen Foulelfelfmeter und schraubte seine Torekonto auf nunmehr 10 Saisontreffer in die Höhe.
 
Aufstellung:
B. Sorg - P. Nickolay, J. Mc Curdy, M. Stumpf, A. Horoz - B. Atroshi, T. Link, I. Odisho - D. Semar, L. Odescho - J. Hindi

Ersatz: D. Paulus, N. Stolz, O. Ishak, J. Frits, T. Zipp

 

SG Bruchmühlbach/Miesau II - TuS Glan-Münchweiler II 2 : 0 gewertet

Spielausfall!

Da die Gäste kein wettbewerbsfähiges Team stellen konnten und somit absagen mussten, gehen die 3 Punkte kampflos an die SG II.

 

SG Jettenbach/Eßweiler/Rothselberg - SG Bruchmühlbach/Miesau 2 : 3 ( 0:3 )

Zittersieg!

Während der ersten Hälfte sah es auf dem Rasenplatz in Jettenbach nach einer klaren Sache für die SG aus. Nach 16 Minuten traf J. Hindi vom Elfmeterpunkt zum 1:0 für sein Team. In der 23. Minute erzielte derselbe Spieler das 0:2. Der Ball rollte weiterhin auf das Tor der Gäste und I. Odisho erzielte aus spitzem Winkel 5 Minuten vor dem Pausenpfiff das 0:3 für unsere Elf. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Die wenigen mitgereisten Fans unserer Mannschaft sahen in der 2. Halbzeit einen stark verbesserten Gastgeber, der in der 63. Minute zum 1:3 Anschlusstreffer kam. Von diesem Zeitpunkt an vergas unsere Mannschaft wieder einmal das Fußballspielen. Nachdem unser Keeper einen gegnerischen Stürmer im Strafraum festhielt, um dadurch einen klaren Treffer zu verhindern, blieb dem Schiedsrichter nichts anderes übrig als ihm die rote Karte zu zeigen und auf Strafstoß für die Heimmannschaft zu entscheiden. Der eingewechselte Ersatztormann M. Schröer konnte den Elfmeter halten und somit konnte man den Anschlusstreffer der Heimmannschaft noch hinauszögern. In der 84. Minute musste man jedoch den unglücklichen Anschlusstreffer zum 2:3 hinnehmen. In den letzten 5 Minuten des Spiels wurde ein weiterer Spieler unserer Mannschaft mit einer gelb-roten Karte des Platzes verwiesen. Geschwächt mit nur noch neun Spielern auf dem Platz und wohl ein wenig Glück, aber mit viel Teamgeist, Einsatzbereitschaft und Willensstärke konnte Bruchmühlbach-Miesau die drei Punkte mit nach Hause nehmen. 
 

Aufstellung:

B. Sorg - P. Nickolay, J. Mc Curdy, M. Stumpf, A. Horoz - D. Semar, B. Atroshi, L. Odescho, I. Odisho - J. Hindi, O. Ishak
Ersatz: D. Paulus, N. Stolz, H. Mammadli, M. Schröer

 

SG Jettenbach/Eßweiler/Rothselberg II - SG Bruchmühlbach/Miesau II 1 : 7 ( 1:5 )

Partie nach 6 Minuten entschieden!

Die SG legte los wie die Feuerwehr und setzte die vollkommen überforderten Gastgeber gewaltig unter Druck. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass es nach gerade einmal 6 gespielten Minuten 3:0 stand. Waldemar Jung, Aron Fast und Nikolas Lütz netzten ein. In der Folgezeit ließ man etwas die Zügel schleifen, doch war man stets Herr der Lage. Nach dem Treffer zum 4:0 durch Joachim Frits gewährte man den Gästen nach einem Missverständnis in der Defensive den Ehrentreffer zum 1:4. Vor der Pause stellte man durch abermals Nikolas Lütz den 4-Tore-Abstand aber wieder her. Zu Wiederbeginn wechselte man zweimal aus, was dem Offensivdrang aber keinen Abriss tat. Aron Fast konnte mit einem Distanzschuss auf 6:1 stellen. Auch eine rote Karte gegen einen Gästeakteuer wegen Beleidigung in der 59. Minute änderte am Spielgeschehen nur wenig. Bei einem Konter der Gastgeber scheiterten diese an der Latte und so blieb es bei lediglich einem Gegentreffer. Daniel "Didi" Hoffmann schraubte in der 80. Minute das Ergebnis noch zum hochverdienten 7:1 Auswärtssieg in die Höhe.

Aufstellung:

M. Schröer - B. Link - H. Mammadli - A. Fast, M. Hoffmann, J. Klein, A. Noll - N. Lütz, J. Frits - L. Burzynski, W. Jung
Ersatz: D. Hoffmann, B. Klein, J. Sänger

 

FV Kusel - SG Bruchmühlbach/Miesau 3 : 1 ( 0:0 )

Zu viele Chancen liegen gelassen!

Unsere Mannschaft fand von Beginn an nicht richtig ins Spiel. Obwohl sich das Geschehen in der ersten Halbzeit meistens in der Kuseler Hälfte abspielte, kam man nicht zum Torerfolg. Sehr viele, eigentlich gut herausgespielte Torchancen wurden leichtsinnig vergeben und außer drei Lattentreffern sprang nichts Zählbares heraus. Nach dem Seitenwechsel wurde der FV Kusel stärker. In der 53. und der 62. Minute gingen die Gastgeber durch zwei Tore von K. Frey verdient in Führung. Unsere Jungs versuchten nun mit aller Gewalt den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterten jedoch am eigenen Unvermögen. Es wurde kaum noch ein Zweikampf gewonnen und der Gegner zum Kontern geradezu eingeladen. Bei einem dieser Vorstöße konnte der gegnerische Stürmer nur durch ein Foul gebremst werden. Der daraus resultierende Freistoß schlug genau im Tordreieck in der 81. Minute zum 3:0 ein. Das Spiel war nun gelaufen und einzig durch einen von I. Odisho verwandelten Freistoß gab es noch eine Ergebniskorrektur zum 3:1.
 

Aufstellung:

T. Zipp - P. Nickolay, J. Mc Curdy, M. Stumpf, A. Horoz - L. Odescho, B. Atroshi, T. Link, I. Odisho - J. Hindi, O. Ishak
Ersatz: D. Paulus, N. Stolz, D. Semar

 

SpVgg Schwedelbach II - SG Bruchmühlbach/Miesau II 1 : 7 ( 1:2 )

ESP hält nur eine Hälfte mit!

Die Gäste standen zunächst recht sicher in den eigenen Reihen, doch dann schlichen sich einige Fehler ein, was auch durch das frühe Anlaufen der SG und dem Gewinn der zweiten Bälle geschuldet war. Als die ESP den Ball nicht sauber klären konnte, nutzte Lukasz Burzynski die Chance und stellte in der 10. Minute mit einem trockenen Schuss aus kurzer Distanz auf 1:0. Nun wurden reiheweise beste Chancen vergeben. Letztlich konnten sich die Gastegber bei ihrem Keeper bedanken, dass sie nach 30 Minuten nicht schon hoffnungslos zurück lagen. Eben in dieser Minute erhöhte Andre Noll per Kopfball nach gut getretenem Eckball auf 2:0. Mit dem Pausenpfiff witterte Schwedelbach nochmals Hoffnung als sie mit einem direkt verwandelten Freistoß den Anschluss herstellen konnten. Nach der Pause ergriff die SG aber gleich wieder die Initiative. Waldemar Jung scheiterte mit seiner ersten Chance noch am Keeper, doch keine drei Minuten später erhöhte er in der 48. Minute auf 3:1. In der 54. Minute tankte sich Lukasz Burzynski auf den Außen durch und seinen Querball konnte der einheimische Akteur, auch weil er entscheidend von Waldemar Jung gestört wurde, nur noch ins eigene Tor befördern. Lukasz Burzynski schraubte das Ergebnis mit herrlichem Schlenzer ins lange Eck auf 5:1 in die Höhe. Dann kam es zum schönsten Angriff im ganzen Spiel: Per doppeltem Doppelpass zwischen Lukasz Burzynski und dem eingewechselten Ben Klein stellte Letzterer in der 69. Minute auf 6:1. Den Schlusspunkt unter diese vor allem in der zweiten Halbzeit einseitigen Partie setzte der wieselflinke Nikolas Lütz per Schuss ins kurze Eck.

Aufstellung:

M. Schröer - B. Link - H. Mammadli, P. Heinrich - N. Lütz, M. Hoffmann, J. Oldenburger, D. Hoffmann - W. Jung, A. Noll - L. Burzynski,
Ersatz: C. Amann, B. Klein, J. Sänger

 

SG Bruchmühlbach/Miesau - TuS Schönenberg 0 : 1 ( 0:0 )

Schönenberg nimmt die Punkte mit!

Unsere Mannschaft als Tabellenerster versuchte von Beginn an das Spiel zu machen. Der Tabellenzweite aus Schönenberg hielt jedoch dagegen. So ergaben sich für unser Team, das etwas mehr vom Spiel hatte, zwei bis drei gute Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. So wurde torlos nach 45 Minuten die Seiten gewechselt. Nach dem Wiederanpfiff des gut leitenden Schiedsrichters ergab sich das gleiche Bild. Nach ca. 10 Minuten in der zweiten Halbzeit wurden die Gäste stärker und begannen ein geschicktes Konterspiel aufzuziehen und einer dieser Angriffe führte in der 58. Minute durch A. Welch zum Führungstreffer der Schönenberger. Die SG versuchte nun mit verstärkten Angriffen auf das Tor der Gäste das Spiel zu drehen, aber auch ein berechtigter Foulelfmeter in der 72. Minute, führte nicht zu einer Ergebniskorrektur. Auch in der restlichen Spielzeit gelang unserem Team kein Treffer mehr, da man sich im gegnerischen Strafraum einige Male selbst im Weg stand. So konnten die Gäste einen zwar glücklichen aber nicht unverdienten Sieg feiern.
 

Aufstellung:

B. Sorg - P. Nickolay, J. Mc Curdy, M. Stumpf, A. Horoz - L. Odescho, B. Atroshi, T. Link, I. Odisho - J. Hindi, D. Semar
Ersatz: D. Paulus, O. Ishak, H. Mammadli, N. Stolz, T. Zipp

 

SG Bruchmühlbach/Miesau II - TuS Schönenberg II 3 : 3 ( 1:1 )

Höhen und Tiefen nah beieinander!

Die Gäste kamen besser in die Partie und hatten die große Chance um mit 1:0 in Führung zu gehen, doch Keeper Markus Schröer war auf dem Posten und vereitelte den Gegentreffer. In der 6. Minute ging die SG dann mit der ersten Gelegenheit durch Torjäger Lukasz Burzynski per Fernschuss in Führung. Der TuS antwortete mit wütenden Angriffen, doch erst ein unglücklicher Zufall bescherte ihnen den Ausgleich. Torwart Markus Schröer rutschte bei einem langen Ball auf dem schmierigen Geläuf aus und der Ball fand so seinen Weg ins Tor. Nach dem Wechsel war die SG urplötzlich Herr im Hause und nach einem Eckball stand Lukasz Burzynski goldrichtig: Seine Direktabnahme schlug in der 52. Minute unhaltbar im Tor ein. Ein Treffer der Marke "Tor des Monats"! Wer nun dachte, dass sich Schönenberg geschlagen geben würde, der sah sich weit gefehlt. Die Defensive um Libero Benedikt Link hatte nun wieder alle Hände voll zu tun. Als dann ein TuS Akteur nicht richtig angegriffen wurde, traf dieser per Fernschuss in den Winkel zum 2:2. Nun wogte die Begegnung hin und her. Der agile Joachim Frits tankte sich in der 74. Minute an drei Gegenspielern inklusive Torwart vorbei und markierte das viel umjubelte 3:2. Aber wieder schlug der TuS zurück und zwar mit dem Schlusspfiff. Der SG-Abwehr gelang es nicht den Ball im Sechzehner zu klären und so schlug der Schuss des TuS-Angreifers aus kürzester Distanz im Tor ein. Für die SG fühlte sich das Resultat letztlich wie eine Niederlage an, wobei man von einem leistungsgerechten Remis in einem guten C-Klasse Match sprechen muss.

Aufstellung:

M. Schröer - B. Link - H. Mammadli, A. Landsberg - E. Hoffmann, A. Fast, M. Hoffmann, P. Heinrich - W. Jung, J. Frits - L. Burzynski
Ersatz: D. Hoffmann, N. Lütz, D. Dirlein, B. Klein, A. Noll